Protokoll der LAG Sitzung vom 14.November 2014


 

Am 11. Juli LAG Aktionstag

Am 11.07.2014 beteiligten sich alle in Mitglieder der LAG an einer Aktion der LandesArbeitsGemeinschaft Bremen / Niedersachsen Streetwork / Mobile Jugendarbeit .Die unterschiedlichen Ausrichtungen sind den jeweiligen WEB Seiten zu entnehmen.

PLATZNEHMEN-PlakatA1-Versio

Positionspapier

Ob am Hauptbahnhof, in Parks, oder auf öffentlichen Plätzen: Aus Befürchtung und Sorge vor Lärmbelästigung und Vandalismus wird es für Jugendliche zunehmend schwerer, im öffentlichen Raum akzeptiert zu werden. Immer mehr Reglementierungen und Verbote nehmen den Jugendlichen Plätze, an denen sie sich treffen können. Für Viele ist der öffentliche Raum der einzige Ort, an dem sie zusammen kommen können. Oft fehlt es an Geld und damit auch an Möglichkeiten, kommerzielle Angebote zu nutzen.

Darüber hinaus ist der öffentliche Raum ein wichtiger Entwicklungsort für Jugendliche. Sie finden in Gruppen und Cliquen Orientierung, schließen Freundschaften, haben Gelegenheiten sich auszuprobieren und sich zu präsentieren. Sie erleben Konflikte und ihre Lösungen untereinander und im Austausch mit Anderen.

Der landesweite Aktionstag „Platz nehmen!“ wirbt für mehr Akzeptanz der jungen Menschen in der Öffentlichkeit. Ziel ist es, Klischees und Vorurteile abzubauen und einen Dialog zwischen den beteiligten Personen zu starten. Unter dem Motto „Platz nehmen! Mehr Akzeptanz für Jugendliche im öffentlichen Raum“ macht die Landesarbeitsgemeinschaft mit vielfältigen Aktionen auf das Problem aufmerksam. Zeitgleich finden in Bremen, Göttingen, Göttingen Land, Osnabrück, Hannover, Barsinghausen, Holzminden , Winsen (Aller), Langenhagen,und Delmenhorst Aktionen statt.